Gute Gewohnheiten entwickeln: 12 Inspirationen

Gute Gewohnheiten entwickeln: 12 Inspirationen

Gute Gewohnheiten entwickeln hat viele Vorteile: Wir beschäftigen uns mit unserem Inneren, da wir aufmerksam zuhören, was der Körper uns gerade sagen möchte bzw. wo wir aktuell einen Mangel im Leben empfinden. Positive Gewohnheiten helfen uns dabei, Vorhaben zu definieren und schneller ans Ziel zu kommen.

Zuerst erschaffen wir unsere Gewohnheiten, dann erschaffen sie uns.“ – John Dryden

Gute Gewohnheiten entwickeln

rebalancing-massage-ausbildung, frau macht yoga, sabine zascheIn dieser Liste findest du eine Vielzahl an guten Gewohnheiten, die viele Menschen glücklich und erfolgreich machen:

1. Ziele setzen: Setze dir feste Ziele und frag dich, warum du dieses Ziel erreichen möchtest. Wer feste Gründe für seine Ziele hat, bleibt motivierter und tendiert eher dazu, die gesteckten Ziele auch zu erreichen. Die vier Schritte zur Visionserfüllung helfen dir dabei.

2. Regelmäßiger Schlaf: Wer früh aufsteht, hat mehr vom Tag. Der Körper gewöhnt sich mit der Zeit an regelmäßige Schlafenszeiten. Egal, ob Arbeitstag oder Urlaub – du solltest jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett gehen und aufstehen, um einen gesunden Schlaf zu fördern.

3. Gute Gewohnheiten entwickeln dank Routinen: Lege dir Morgen- und Abendrituale an. Im Artikel zur Morgenroutine und Abendritualen findest du weitere Inspirationen und hilfreiche Tipps, wie du Routinen langfristig umsetzen kannst.

4. Das Große zuerst: Beginne jeden Tag mit der größten bzw. unangenehmsten Aufgabe zuerst. Danach bist du viel entspannter und hast nicht ständig im Hinterkopf, dass du noch eine ungewünschte Aufgabe erledigen musst.

5. Grenzen wahren: Lerne, deine Grenzen einzuhalten und diese auch klar zu kommunizieren. Deine Grenzen zu wahren, sowohl im Beruf als auch privat, ist sehr wichtig und trägt enorm zu einem positiven Lebensgefühl bei.

rebalancing-massage-ausbildung, massageöl, sabine zasche6. Körperintelligenz folgen: Viele Menschen entfernen sich immer mehr von ihrem Inneren. Dabei liegen dort alle Antworten. Lausche deinen Körpersignalen und vertraue deiner Körperintelligenz.

7. Meditieren: Meditation verändert das Gehirn positiv, hilft beim Stressabbau und hat noch viele weitere Vorteile, die sogar wissenschaftlich belegt sind. Fang ab heute mit dem Meditieren an und beobachte, was sich in den nächsten Woche bei dir verändert.

8. Bewegung: Dass wir uns regelmäßig bewegen sollen ist kein Geheimnis. Es gibt so viele verschiedene Sportarten und Aktivitäten, die Körper und Geist in Verbindung bringen. Du solltest keinen Sport machen, nur weil du deinen Körper verändern möchtest, sondern weil du vor allem deinem Körper etwas gutes tun willst.

9. Dankbarkeit und Wertschätzung üben: Nichts, was du im Leben hast ist selbstverständlich. Wer regelmäßig Dankbarkeit praktiziert, lernt auch die kleinen Dinge im Leben zu schätzen. Der Beitrag zur Wertschätzung gibt dir einen tieferen Einblick – wer die kleinen Dinge im Leben nicht zu schätzen weiß, wird die großen wahrscheinlich auch niemals zu schätzen wissen.

 

gratis-webinar-rebalancing-und-ausbildung-sabine-zasche-raum-fuer-bewusstsein

 

rebalancing-massage-ausbildung, frau spaziert im wald, sabine zasche10. Selbstliebe praktizieren: Selbstliebe zählt zu den schönsten Geschenken, die du dir selbst machen kannst. Dazu gehört zum Beispiel auch deinen Körper mit gesunden Speisen zu nähren und allgemein deinem Körper und Geist zu geben, was sie brauchen.

11. Zeit in der Natur verbringen: Gehe regelmäßig vor die Tür und atme frische Luft ein. Im Alltag bleibt bei vielen Menschen dafür leider viel zu wenig Zeit übrig. In der Natur können wir unseren Akku wieder aufladen, zur Stille kommen und einfach die Landschaft, Pflanzen, Tiere, usw. beobachten und genießen.

12. Massage-Austausch: Tue deinem Partner etwas Gutes und umgekehrt. Massagen bringen den Körper in Einklang. Sie sind aufbauend, entspannend, energetisch und stärken die Beziehung.

In der Rebalancing-Massage-Ausbildung lernen wir unter anderem auf ganzheitlicher Ebene (Körper-Geist-Seele), welche Dinge uns gut tun und wie wir gute Gewohnheiten entwickeln und Routinen fest in unseren Alltag integrieren können.

 

gratis-webinar-rebalancing-und-ausbildung-sabine-zasche-raum-fuer-bewusstsein

 

Welche positiven Gewohnheiten pflegst du regelmäßig? Ich freue mich über deine Tipps in den Kommentaren!

Alles Liebe

Sabine

Über Sabine Zasche

Sabine Zasche ist Massage Expertin und Inhaberin von Raum für Bewusstsein. In ihren Massage-Ausbildungen lernen Massage-Erfahrene und -Neue, wie sie ganzheitliche Rebalancing-Massage glücklich und erfolgreich praktizieren. Hier findest du das passende Schnupperangebot. Oder melde dich jetzt für das Gratis-Webinar an.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This