Massieren leicht gemacht: 3 Methoden für entspanntes Massieren mit Übungen

Massieren leicht gemacht: 3 Methoden für entspanntes Massieren mit Übungen

Massieren leicht gemacht – aber wie?
In Beratungsgesprächen zur Massage-Ausbildung stelle ich immer wieder fest, dass viele Menschen einen falschen Glaubenssatz gegenüber Massagen haben.

Oft haben sie selbst nie gelernt, sich zu entspannen und halten an dem Glauben fest, dass Massieren anstrengend sei.

Sie können ihrer Berührungsfreude keinen Raum geben und blockieren sich selbst durch ihre falschen Glaubenssätze.

Mich berührt es, wenn die Interessenten mir von ihren Anstrengungen und Blockaden erzählen. Meistens führen ihre Geschichten bis ins Elternhaus zurück in die frühe Kindheit.

In meiner Rebalancing-Massage-Ausbildung lehre ich unter anderem: Blockaden zu lösen, Entspannung zu genießen und präsent in der Gegenwart zu sein.

Entspanntes Massieren hat Auswirkungen auf viele Bereiche in unserem Leben. Daher lernen die Teilnehmer, sowohl beruflich als auch privat, über sich hinauszuwachsen. Massage-Arbeit ist bereichernd und kann individuell gestaltet werden.

Wenn du das arbeitest, was dir Spaß macht, kannst du langfristig Freude in deiner Arbeit finden und Glück im Leben spüren.

Massieren leicht gemacht: 3 Methoden für entspanntes Massieren mit Übungen

rebalancing-massage-ausbildung, rebalancing massage, sabine zascheMassieren leicht gemacht: Geist

Wir sind, was wir denken.
Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken machen wir die Welt.
(Buddha) 

Unsere Gedanken sind wertvoll.
Daher ist es wichtig, sie bewusst wahrzunehmen.
Du sollst deine Gedanken im Griff haben und nicht deine Gedanken dich.

Menschen lassen sich viel zu oft von ihren Ängsten leiten und vermeiden es, ihren Traumberuf auszuüben. Würden sie sich ihren Ängsten stellen und in Lösungen statt in Problemen denken, würde ihr Geist viel positiver gestimmt sein und den Weg in die berufliche Erfüllung ermöglichen.

 

gratis-webinar-rebalancing-und-ausbildung-sabine-zasche-raum-fuer-bewusstsein

Der Geist leitet die Transformation der Gedanken in die gewünschte Richtung.

rebalancing-massage-ausbildung, rebalancing massage, sabine zascheDabei können häufig Fragen und Zweifel entstehen:

  • Was denke ich über mich selbst?
  • Bin ich meiner selbst bewusst?
  • Schätze ich mein Tun?
  • Bin ich und ist meine Leistung genug?
  • Erkenne ich meine Stärken und Qualitäten?
  • Fühle ich mich getrieben, immer mehr erreichen zu wollen?
  • Werde ich nur geliebt und anerkannt, wenn ich hart arbeite und mich verausgabe?

Kraft bringendes und entspanntes Massieren beginnt bei dir. Nicht alles im Leben ist schwer und nicht immer müssen Kompromisse eingegangen werden. Auch wenn uns diese Glaubenssätze von unseren Eltern, Lehrern oder Vorgesetzten vorgelebt wurden.

Nur dein Inneres ist für deine Einstellung und deine Denkweise verantwortlich. Nimm Verantwortung in die Hand und erlaube dir zu denken, was du denken möchtest.

Sag dir innerlich: leicht ist richtig. Wenn du dir deiner Gedanken bewusst wirst, fällt dir das Massieren auf ganzheitlicher Ebene automatisch leichter.

Sehe dich selbst als deinen besten Freund an und trainiere deine innere Haltung in Richtung: mitfühlen, inspirieren, motivieren und dankbar sein. Genau so, wie du deine besten Freunde behandeln würdest, sollst du auch mit dir selbst umgehen.

Arbeite weiterhin an deinen inneren Glaubenssätzen. Jeder Mensch hat unzählige davon. Oft sind wir uns ihnen gar nicht bewusst. Erst wenn du dich innerlich mit dir auseinandersetzt, wirst du Heilung finden.

rebalancing-massage-ausbildung, sabine zaschePositive Glaubenssätze, die dich stärken:

  • Ich bin genug!
  • Ich darf es mir leicht machen!
  • Ich bin es wert, glücklich zu sein und das zu tun, was mich erfüllt!
  • Ich habe es verdient, erfolgreich zu sein und einen zufriedenen Kundenstamm zu haben!

Die innere Erlaubnis, wertschätzend zu sich selbst zu sein ist die Basis, um Anerkennung von außen überhaupt erst anzunehmen.

Übung: Selbst-Bewusstsein stärken

1. Buch zur Wertschätzung
Besorge dir ein leeres Buch und schreibe deine Qualitäten und Stärken auf. Egal welche, fasse alle untereinander zusammen. Diese Übung hilft dir anzuerkennen, worin du wirklich super bist.

Auch die Komplimente und das Lob, dass dir andere Menschen geschenkt haben kannst du in diesem Buch festhalten. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du Freunde und Familie fragen, was sie an dir mögen und worin sie deine Stärken sehen.

Das ist ein unglaublicher Effekt zur Stärkung deines Selbstbewusstseins. Schreibe auch das positive Feedback deiner Massage-Kunden auf.

2. Stärken verankern
Erstelle ca. zehn kleine Reminder, die dich an all deine Stärken erinnern. Diese verteilst du in der ganzen Wohnung und in der Massage-Praxis. Am besten dort, wo du sie jeden Tag sehen kannst.

Diese können so aufwändig und bunt wie möglich gestaltet sein. Gerne kannst du auch auf einfache Post-its zurückgreifen.

rebalancing-massage sabine zascheMassieren leicht gemacht: Seele

Erlaube deinen Gefühlen achtsam freien Lauf zu lassen. Höre auf deine Gefühle, nimm sie an und akzeptiere alles was ist. Übe dich dabei bewusst in Wertfreiheit, auch wenn es gar nicht so einfach ist.

Ich erlebe es regelmäßig und kenne Bewertungen, wie: Lachen ist toll, Tränen sind unerwünscht, arbeiten ist gut, pausieren und nichts tun ist schlecht, etc. Die Liste ist endlos.

Lerne zwischen dem zu unterscheiden, was aufrichtig deiner Wahrheit entspricht und dem, was dir an Verhaltensmustern vorgelebt und von dir übernommen wurde.

Es ist hilfreich alte Verhaltensmuster loszulassen, die nicht von deiner inneren Wahrheit und Überzeugungen geprägt sind. Verbinde dabei deine Gefühle mit dem Bewusstsein und gib ihnen Raum. Kein Gefühl ist falsch.

Jede Emotion und jedes Gefühl ist willkommen. Viel zu oft sind wir Ego behaftet, stecken in unseren Gedanken und Gefühlen fest. Fehlt es uns an Klarheit im Leben, machen sich schnell Selbstzweifel und Unbewusstsein breit.

Über die Gedanken und Gefühle zu sprechen ist dabei oft die Erste-Hilfe-Lösung. Bei der Massage ist das Sprechen auch ein hilfreiches und wichtiges Werkzeug.

Geh in dich hinein und frag dich: Wie fühlt es sich an, wenn ich am besagten Schmerzbereich massiere? Ist es angenehm oder unangenehm? Was passiert in mir, wenn ich an dieser Stelle massiert werde?

Diese Beobachtung öffnet die Tür zur Achtsamkeit und stärkt dein Bewusstsein, wertfrei in der Gegenwart zu sein. Solltest du mitbekommen, dass dein Klient einen erleichternden Seufzer von sich gibt, kannst du ihn achtsam danach fragen.

Er wird sich über deine Aufmerksamkeit sehr freuen, da auch er in diesem Moment an Bewusstheit gewinnt. Gezieltes Sprechen und Berühren vertiefen die Massage und bringen Nachhaltigkeit.

handmassageÜbung: Wertfreiheit trainieren

1. Schreibe 3 Gefühle auf, die du besonders toll an dir findest.

2. Schreibe 3 Gefühle auf, die du nicht spüren möchtest.

3. Nimm die tollen und die weniger tollen Gefühle an. Gib ihnen Platz in deinem Alltag und integriere sie in die Massage, indem du wertfrei die Gefühle deiner Kunden annimmst.

Stelle deinen Klienten offene Fragen, wie:

  • Wie geht es dir gerade?
  • Wie fühlst du dich?

Egal welche Antwort du darauf erhältst, lass die Gefühle einfach da sein. Dadurch stärkst du deine Übung im wertfreien betrachten von Gefühlen. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn dir das nicht immer gelingt. Auch das gehört zum Lernprozess dazu.

rebalancing-massage sabine zascheMassieren leicht gemacht: Körper

Beobachte deine äußere Körperhaltung:

  • Wie massierst du?
  • Massierst du mit Anstrengung?
  • Setzt du mit Leichtigkeit dein Körpergewicht ein?
  • Massierst du energieraubend mit all deiner Muskelkraft?
  • Stehst du in einer entspannten Position?

Auch die 3 Basics für Kraft bringendes Massieren helfen dir dabei weiter.

Mit Rebalancing Massage massieren leicht gemacht

Im Rebalancing geht es um das 50/50-Prinzip: Massiere ausgeglichen und setze deinen Körper bei der Massage achtsam ein. „Nein“ sagen zu können ist ebenso wichtig, wie „Ja“ sagen zu können.

Achte auf deine Grenzen und beobachte deine Körpersprache dabei. Es ist wichtig, sich seiner selbst immer wieder bewusst zu werden und die Präsenz in der Gegenwart zu genießen.

Mache eine Pause, indem du deine Hände auf dem Körper ruhen lässt und einfach dein und das Befinden der Klienten wahrnimmst.

Aus dieser kurzen Pause heraus kannst du den nächsten Massage-Schritt einleiten und im Kontakt mit deinem Kunden stehen.

rebalancing-massage-ausbildung, selbstzweifel loslassen, sabine zascheÜbung: Entspanntes Massieren leicht gemacht

1. Mache während der Massage mindestens dreimal eine bewusste Pause mit den Händen und lasse sie auf dem Körper des Klienten ruhen. Atme lange aus, spüre deine Grenzen und nimm wahr, wie du bewusst auch für dein eigenes Wohl sorgst.

Werde über deine Qualitäten klar. Die Reminder, welche du womöglich im Massage-Raum angebracht hast, werden dir dabei helfen.

2. Kümmere dich um das Wohlergehen des Klienten, lass dir Bestätigung geben und frag nach, wie es ihm geht. Frag ihn gerne während und nach der Behandlung, wie er sich fühlt.

3. Halte die geplante Massage-Zeit ein und überziehe nicht.

4. Versuche im Einklang mit dir zu sein und achte stets auf dein persönliches Wohlbefinden.

Fazit: Massieren leicht gemacht

Deine Arbeit und dein Leben leichter zu gestalten hat immer mit deiner inneren Haltung bzw. deiner Lebenseinstellung zu tun. Solltest du die drei ganzheitlichen Methoden beherzigen, wird dir das Massieren leicht gemacht und in einer entspannten Atmosphäre gelingen.

Die Rebalancing-Massage ist ebenso eine Art Selbsterfahrungsreise, die uns den Weg zu mehr Gelassenheit und innerer Ruhe offenbart.

Die Stärkung von Körper, Geist und Seele werden in der Rebalancing-Massage-Ausbildung gleichermaßen thematisiert und erfolgreich praktiziert.

Um eine positive Transformation zu bewirken, sollten die Übungen regelmäßig wiederholt werden. Ich empfehle dabei einen Zeitraum von mindestens zwei bis drei Wochen.

Alles Liebe

Sabine

Über Sabine Zasche

Sabine Zasche ist Massage Expertin und Inhaberin von Raum für Bewusstsein. In ihren Massage-Ausbildungen lernen Massage-Erfahrene und -Neue, wie sie ganzheitliche Rebalancing-Massage glücklich und erfolgreich praktizieren. Hier findest du das passende Schnupperangebot. Oder melde dich jetzt für das Gratis-Webinar an.

2 Kommentare

  1. Margherita

    Freue mich auf diese Erfahrung

    Antworten
    • Sabine Zasche

      Liebe Margherita,
      das freut mich zu lesen.
      Welche Erfahrungen konntest du bereits sammeln mit dem entspannten Massieren?
      Herzliche Grüße
      Sabine

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Share This