Klopfmassage: Selbstmassage-Anleitung für Nacken und Schultern

Klopfmassage: Selbstmassage-Anleitung für Nacken und Schultern

Möchtest du lernen, wie du mit einer Klopfmassage Nacken und Schultern wirkungsvoll selbst massierst? Vielleicht hast du zu viel gesessen, dich schief gehalten oder zu wenig Pausen eingeschoben? Da ist es kein Wunder, dass die Schultern schmerzend rufen: Stopp, wir brauchen Entlastung. Nun hast du das Bedürfnis dir nachhaltigen Ausgleich zu gönnen.

Vielleicht hast du schon einiges ausprobiert und bist bereit für dein Wohlbefinden etwas tiefer zu schauen. Ich habe für dich eine einfache und wirkungsvolle Klopfmassage zum Selbermachen. Sie gibt deinem Schulter-Nacken-Bereich Entspannung, Ausgleich und setzt gehaltene Energie frei – auf ganzheitlicher Ebene.

Nacken-Schulter-Klopfmassage: Wie du mit Selbstmassage ganzheitlich entspannst

Wenn wir Verspannungen nachhaltig lösen wollen, braucht es unsere Bereitschaft das Ganze zu sehen: Körper, Gedanken und Gefühle wollen entspannt werden – und das ist zum Glück trainierbar.

Vielleicht hast du als Kind gelernt:

  • Nur wenn ich viel leiste, bekomme ich Wertschätzung.
  • Ich muss für andere da sein, erst dann werde ich geliebt.
  • Es ist nicht okay für mein eigenes Wohlbefinden zu sorgen.

Ich persönlich kenne die erste Variante ganz gut. Was auch immer deine Geschichte ist: Sie drückt sich in deiner inneren und äußeren Haltung aus und sitzt in deinem Körpergewebe fest. Das nicht-gesagte Nein, die zurückgehaltene Emotion und das unaufrichtige zu dir selbst stehen. Gerne in Form von: Verspannung, Schmerz, Ärger, schlechtem Gewissen, traurig sein, usw. Dies will von allen Seiten betrachtet werden.

Schließe deine Augen. Lass dich bewusst lange ausatmen und frage dich selbst:

  • Wie fühlt sich mein Körper an: Wo brauche ich Entspannung? Wie fühlt sich der Bereich genau an: fest, eng, gehalten, etc.?
  • Wie sind meine Gedanken: Welche Gedanken verbinde ich mit der verspannten Stelle? Beispiel: Nur Leistung zählt – bloß nicht ausruhen?
  • Wie sehen meine Gefühle aus: Welches Gefühl verbinde ich mit der Verspannung? Macht es mich vielleicht ärgerlich und traurig, dass ich nicht genug für mich selbst sorge?

Klopfmassage: 5-Schritte-Selbstmassage für Kiefer-Nacken-Schultern

Mit meiner Klopfmassage-Anleitung zeige ich dir, wie du Schultern und Nacken selbst massierst und ganzheitlich entspannst. In 5 einfachen Schritten will ich dich dazu ermuntern, dir selbst etwas Gutes zu tun und dich kontinuierlich zu entspannen.

Mache am besten eine Klopfmassage-Kur und gönne sie dir:

  • 7 Tage lang.
  • jeden Morgen 10 Minuten.
  • zwischendurch 3 x täglich 2 Minuten.

Somit hast du jeden Tag knapp eine Viertelstunde Selbstmassage für dich.

 

gratis-webinar-rebalancing-und-ausbildung-sabine-zasche-raum-fuer-bewusstsein

 

Schritt 1: Spüren und Schüttelmassage (2 Min.)Schüttelübung: 5-Schritte-Anleitung effektiv wie Selbstmassage, Raum für Bewusstsein, Sabine Zasche

Lese hierzu auch meine Schüttelmassage-Anleitung.

  • Stehe aufrecht mit den Füßen schulterbreit auseinander.
  • Deine Knie sind gebeugt.
  • All deine Gelenke sind locker.
  • Dein Unterkiefer hängt entspannt runter.
  • Auch Schultern und Arme hängen schwer und locker.
  • Nimm wahr, wie sich Nacken, Kiefer und Schultern anfühlen.
  • Wo braucht es Entspannung?
  • Was wünschst du dir?
  • Wie sind deine Gedanken dazu?
  • Welche Gefühle sind gerade da?
  • Halte deine Füße fest auf dem Boden
  • Und schüttle deinen Körper sanft durch.
  • Nimm besonders „deine Stelle“ wahr.
  • Wünsch dir was! Und spreche es aus!
  • Lasse Spannung gehen übers: Schütteln, Ausatmen, Seufzen oder Töne, wie: Ahhhhhh.

Schritt 2: Fingerkuppen-Klopfmassage (2 Min.)Fingerkuppen-Klopfmassage: Nacken & Schultern, Raum für Bewusstsein, Sabine Zasche

  • Während du dich schüttelst: Klopfe mit deinen Fingerkuppen auf dein Brustbein.
  • Erweitere mit tiefem Atmen deinen Atemraum.
  • Merke, wie dein Körper sich dabei aufrichtet.
  • Dann klopfe mit lockeren Handgelenken.
  • Überkreuz: Mit der rechten Hand deine linke Seite und umgekehrt.
  • Klopfe in der Reihenfolge:
    • Kiefergelenk
    • Nacken
    • Schultern
    • Arm und Hand
  • 1 x die linke Seite.
  • 1 x die rechte Seite.
  • Und mache 3 Durchgänge.
  • Tipple leicht mit den Fingerkuppen.
  • Im ständigen Wechsel von linker zu rechter Seite.
  • Übers Klopfen, Atmen und Tönen lasse Spannung bewusst gehen.

Schritt 3: Handflächen-Klopfmassage (2 Min.)Klopfmassage: Selbstmassage mit den Handflächen, Raum für Bewusstsein, Sabine Zasche.

  • Klopfe mit den Handflächen.
  • Lass deine Handgelenke locker.
  • Klopfe sanft:
    • Kiefergelenk
    • Nacken
    • Schultern
    • Arm und Hand
  • 1 x die linke Seite.
  • 1 x die rechte Seite.
  • Und mache 3 Durchgänge.
  • Klopfe achtsam mit den Handflächen.
  • Im ständigen Wechsel von linker zu rechter Seite.
  • Übers Klopfen, Atmen und Tönen lasse Spannung bewusst gehen.

Schritt 4: Handkanten-Klopfmassage (2 Min.)Selbstmassage: Schulter-Klopfmassage, Raum für Bewusstsein, Sabine Zasche.

  • Klopfe mit den Handkanten mit der Daumenseite.
  • Lass deine Handgelenke locker.
  • Intensiviere deine Klopf-Massage mit mehr Tiefe.
  • Richte dich nach deinem individuellen Wohlgefühl.
  • Klopfe achtsam:
    • Nacken
    • Schultern
    • Arm
  • 1 x die linke Seite.
  • 1 x die rechte Seite.
  • Und mache 3 Durchgänge.
  • Im ständigen Wechsel von linker zu rechter Seite.
  • Übers Klopfen, Atmen und Tönen lasse Spannung bewusst gehen.

Schritt 5: Schüttelmassage und Nachwirken (2 Min.)

  • Zum Ausklang mache die Schüttel-Massage.Schüttel-Selbstmassage: Grundstellung Körper lockern, Raum für Bewusstsein, Sabine Zasche.
  • Wiederhole Schritt 1.
  • Lass wieder bewusst den Unterkiefer hängen.
  • Dein Mund ist leicht geöffnet.
  • Deine Schultern hängen schwer runter.
  • Dann schüttle Nacken, Kiefer und Schultern noch mal bewusst aus.
  • Schüttle die Rest-Spannung raus:
    • Körperliche Spannung
    • Gedankliche Spannung
    • Emotionale Spannung
  • Erlaube dir das Wohlgefühl nachwirken zu lassen:
    • Lass das Schütteln zur Ruhe kommen.
    • Spüre, wie sich dein Körper jetzt anfühlt.
    • Lass sich die Entspannung von innen her ausweiten.

Wichtig bei der Klopfmassage ist:

  • Klopfe nur überkreuz.
  • Wenn du mit der linken Hand klopfst, entspannt die rechte Seite komplett.
  • Wechsel ständig die Seiten.
  • Klopfe immer nur 10 – 15 Sekunden. Dann wechsle.
  • Erlaube deinem Körper sich von innen her zu entspannen.

gratis-webinar-rebalancing-und-ausbildung-sabine-zasche-raum-fuer-bewusstsein

 

Fazit:

Gib dir und der Klopfmassage eine Chance, denn sie ist sehr wirkungsvoll. Du kannst dir mit dieser Anleitung leicht selbst helfen. Übe sie einfach regelmäßig und finde für dich heraus, was dir besonders gut tut. Wandle die Anleitung gerne nach Vorliebe für dich um – vielleicht in Kombination mit meiner Schüttel-Selbstmassage.

Das Tolle ist: Du kannst sie jederzeit einschieben und du gibst damit deinem Körper einen kontinuierlichen Impuls für Veränderung. Denn das braucht es, wenn du dich nachhaltig entspannen willst. Ich bin gespannt, wie die Klopfmassage bei dir wirkt und freue mich sehr über dein Feedback unten im Kommentarfeld.

Ich wünsche dir viel Freude und Entspannung mit der Klopfmassage-Anleitung.

Alles Liebe

Sabine

Über Sabine Zasche

Sabine Zasche ist Massage Expertin und Inhaberin von Raum für Bewusstsein. In ihren Massage-Ausbildungen lernen Massage-Erfahrene und -Neue, wie sie ganzheitliche Rebalancing-Massage glücklich und erfolgreich praktizieren. Hier findest du das passende Schnupperangebot. Oder melde dich jetzt für das Gratis-Webinar an.

6 Kommentare

  1. Anja Stetter

    Hallo
    Vielen Dank für die Klopfmassage-Anleitung!
    Ich habe angefangen sie mir so viel es geht, zu gönnen.
    Was bedeutet: on Top 3mal täglich 2min?
    Vielen dank für die Antwort!
    Herzlich, Anja

    Antworten
    • Sabine Zasche

      Liebe Anja,
      toll, dass Du Dir die Klopfmassage so viel wie möglich gönnst.
      On Top 3mal täglich heißt, dass Du 3mal täglich Kurzentspannungen einlegst.
      Wähl dir jeweils einen der 5 Schritte aus und locker Dich zwischendurch.
      Das ist enorm hilfreich fürs Dranbleiben und nachhaltige Ausgleichen.
      Herzliche Grüsse, Sabine.

    • Lohmann

      Ja, es ist toll, aber leider muss ich alles an mir allein machen. Mein Mann ist sehr schwer behindert.

    • Sabine Zasche

      Da bist Du bestimmt sehr gefordert. Dann ist es besonders wichtig, dass Du Dich stärkst. Und das geht mit Selbstmassage oder auch mit meiner Schüttelentspannung. Und vielleicht kannst Du Dich zusätzlich mit einer Freundin austauschen? Herzliche Grüsse Sabine

  2. Jutta

    Hallo Sabine,
    ich war etwas vom Weg abgekommen. Ich war nicht mehr achtsam mir gegenüber. Ich hatte so viele Sorgen und Ängste, dass ich auf meinen Körper nicht mehr gehört habe. Aber jetzt lese ich wieder deine Tipps und Anregungen und ich finde meinen Weg wieder zu mir. Und gehe langsam auch wieder achtsamer mit mir um. Dankeschön und viel Spaß in Griechenland. LG Jutta

    Antworten
    • Sabine Zasche

      Liebe Jutta,
      ich freue mich sehr, dass Dir meine Tipps und Anregungen dabei helfen wieder den Weg achtsam zu Dir zu finden. Schön, dass sie Dich inspirieren Dich selbst zu beschenken und ins Tun zu gehen. Denn das bringt Dich direkt in den Moment, ins Fühlen und Wahrnehmen. Und im Hier und Jetzt geht es um Lebendigkeit und Balance von Körper, Geist und Seele. Viel Freude damit und danke für Deine lieben Wünsche. Liebe Grüsse Sabine 🙂

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This